Sonntag, September 14, 2008

[Balance] in [B&B]

Salvete.

Wie angekündigt möchte ich, wie angekündigt, einmal die Reserven in B&B betrachten, also die vier Attribute Ausdauer, Reaktion, Verstand, Glück. Die werden natürlich alle mit den gleichen Punkten bezahlt, sind also nach allem, was wir wissen gefährdet.

Weiter gilt:

Die Werte sind alle potent. Jeder stellt eine bestimmte Ressource bereit, die einzigartige mechanische Effekte hat (Reaktion : Zusatzaktion; Glück : Re-rolls...). Für jeden dieser Effekte gibt es keine andere Möglichkeit ihn zu erlangen.

Das ist jetzt ein hervorragender Unterbau dafür, dass sich die Werte balanciert anfühlen, denn sie sind nur schwer vergleichbar. Alle Ungerechtigkeiten werden aber durch einen kleinen Kniff ausgeschlossen, den ich bei mir "Abfluss-Trick" getauft habe.

Es gibt nämlich die Möglichkeit Fähigkeiten (die Werte auf die gewürfelt wird) mit Verstärkungen auszustatten (mehrere Ziele angreifen...), wodurch die Fähigkeit erst einmal teurer wird. Um die erhöhten Kosten nicht zu zahlen, kann die Verstärkung mit einer Beschränkung versehen werden, z.B. funktioniert sie nur, wenn eine Ladung aus einer ausgewählten Reserve dafür benutzt wird. (Der normale Effekt der Reserve tritt nicht ein.)

Damit kann sich jetzt jeder Spieler die Reserven selbst ausbalancieren. Wer meint, dass eine gewisse Reserve schwächer ist als eine andere, kann sie benutzen, um seine Kewl Powerz zu befeuern. (Abfluss-Trick, weil die "unnützen" Ladungen statt sich in der Reserve zu stauen einen zusätzlichen Abfluss bekommen.)

Kommentare:

Skyrock hat gesagt…

Also so was wie die Umwandlung von Turn Undeads in D&D in Sachen wie Cure-Zauber, die auch dann nützlich sind wenn gerade keine Untoten in der Gegend rumgammeln und man so seine täglichen Turning-Attempts nicht los wird?

Stefan / 1of3 hat gesagt…

Ich darf sagen, ich habs noch ein bischen ausgefallener. Die Reserven sind ja alle nicht unnütz, es ergab sich aber, dass verschiedene Leute verschiedene Vorstellungen davon haben, was die nützlichste ist und dann selbst an Hand ihrer persönlichen Wahrnehmung nachjustieren können.

Bei Turn Undead geht das so ähnlich: In der vierten Edition mit den Divinity Feats. Wem Turn Undead und der +1-Bonus nicht reicht (obwohl eins von beiden ja immer geht), kann sich noch ne weitere Anwendung nehmen.