Freitag, September 28, 2007

[B&B] WoD-mäßige "Konzepte"

Moin allerseits.

Zunächst eine gute Nachricht: Ich habe ein paar Freiwillige gefunden, die B&B testen wollen. Ich fühl mich aus irgendwelchen Gründen zwar nicht grade überwältigt (wohl privat zu viel Stress), aber gespannt bin ich trotzdem. Ich werde dann berichten.


Zuvor jedoch, möchte ich noch eine Sache ansprechen, die ich gerne für das Spiel haben möcht, nämlich Charakterkonzepte, wie sie sich auf WoD-Bögen befinden. Ich bin mit dieser Technik quasi rollenspielerisch aufgewachsen und hab sie wirklich schätzen gelernt.

Leider erklärt nicht mal White Wolf, wie man diese Dinger richtig benutzt. Wer wirklich gute Anwendungen sehen will, muss sich da die Revised Splat Books besorgen. Hier nochmal eine allgemeine Zusammenfassung:

Das Konzept ist eine geistreiche, wortgewandte und dabei kurz-knackige Antwort auf die Frage: "Was spielst du?" Vorzugsweise mit Erzähl-Mir-Mehr-Faktor.

Einige Beispiele:

- Schamane wider Willen
- Weltenwanderndes Wunder-Blag
- Fürstensohn mit dunklem Geheimnis

Praktisch sind also Kombinationen aus Nomen + Attribut, alternativ kann man wirklich kreativ werden und sich Dinge wie das "Eugenischte Kind 1923" aus dem Clanbuch Tzimisce ausdenken.


Was ich jetzt brauche, ist eine vernünftige Bezeichnung. "Konzept" klingt so als müsste man damit anfangen. Kann man machen, aber genauso gut kann man das als i-Tüpfelchen ans Ende der CharGen setzen.

Also wie kann man das nennen?

Kommentare:

Skyrock hat gesagt…

Konzept ist natürlich schon am eingebürgertsten und wird intuitiv verstanden, hat aber diese Konnotation dass es zuerst gemacht werden müsste.

Wie wäre es mit Essenz? Oder wenn es etwas poetischer sein darf Pudels Kern? Oder auch ein schlichtes Kern?
Im Grunde genommen geht es ja darum in 3 Wörtern abwärts zu erzählen was für ein Hansel das da ist, da passt das alles ganz gut.

Stefan / 1of3 hat gesagt…

An Essenz dachte ich auch schon. Aber wenn ich darauf bestehe, dass meine Stunts Stunts heißen, hätt ich hier eigentlich gerne auch einen Begriff, der weniger meta-physisch ist.

Kern ist nicht schlecht, aber eigentlich ist das nicht der Kern des Charakters. (Der wird hoffentlich fruchtbar leer verwandt.)

Also vielleicht das Gegenteil? Erscheinung? - Könnte man für einen Intime-Begriff halten.

Skyrock hat gesagt…

Wenn du schon entgegen deiner Gewohnheiten Anglizismen einbaust könnte man sich Teaser oder Trailer überlegen.
Solange nicht ein Next-Week-On oder Präludium in die Spielstruktur einbaust sollte in der Hinsicht auch keine Verwechslungsgefahr bestehen.

Stefan / 1of3 hat gesagt…

Flair?

Belchion hat gesagt…

Ich finde, weder Konzept noch Essenz passen zum Beschriebenen. "Musikalisches Wunderkind" beschreibt weder die Essenz noch das Konzept Mozarts. Ich würde eher Schlagwort dazu sagen. Oder Schlaglicht, Leitwort, Motto - irgendwas in diese Richtung.

alexandro hat gesagt…

Archetyp (funktioniert bei Star Wars)

"Skizze" (ein bißchen mißverständlich, weil Spieler denken sie müßten jetzt die Buntstifte rausholen...;) ) oder "Wesen" würden auch gehen.

sven hat gesagt…

Ich nenn das immer schlicht Label.

Skyrock hat gesagt…

"Skizze" (ein bißchen mißverständlich, weil Spieler denken sie müßten jetzt die Buntstifte rausholen...;) )
Hm, man könnte das Feld ins Porträtkasten-Format setzen und offenlassen ob man das Konzept reinschreibt oder dem Motto "Ein Bild sagt mehr als tausend Worte" folgt :)
(Wobei ich bei meinen Zeichenkünsten dann nur noch den Elefantenmenschen und lovecraft'sche Kreaturen spielen dürfte.)

Hackfleischkannibale / Arne hat gesagt…

Bilder sind für "Konzepte" eigentlich ungeeignet. Ich will ja gerade nicht viel sagen. Wenn ich beim Konzept schon das Gefühl habe, "ah, jetzt weiß ich, was das für ein Charakter ist", ist das Ziel doch verfehlt, ich will doch, dass man gerade wegen des Konzeptes herausfinden will, was das für ein charakter ist.

Stefan / 1of3 hat gesagt…

Archetyp find ich nicht so schön. Archetypen sind ja allen bekannt. Gute Konzepte sind mindestens die Kreuzung zweier Archetypen.

Ich glaub ich werd das auch schlicht Label nennen.